Darum lohnt sich eine eigene E-Ladestation

 | Eine eigene E-Ladestation anschaffen oder öffentliche Ladesäulen nutzen? – Eine Frage, die E-Auto-Besitzende umtreibt. Wir finden: die Vorteile für eine eigene Ladestation überwiegen. Aber überzeugen Sie sich selbst.

Wer sich ein E- oder Hybrid-Fahrzeug angeschafft hat oder die Anschaffung plant steht vor der Frage, wo das Auto geladen werden soll. Die Möglichkeiten sind: eine eigene E-Ladestation zu installieren oder die öffentliche Ladeinfrastruktur nutzen. Wir erklären, wieso sich eine eigene Ladestation lohnt.

1. Sie sind unabhängig und laden günstiger

Für das Laden an einer öffentlichen Ladestation gibt der Betreiber den Tarif vor. Durchschnittlich ist aktuell mit 50 Rappen pro Kilowattstunde zu rechnen. Damit fallen für den Ladevorgang deutlich höhere Kosten an im Vergleich zu einer Heimladestation. Hier entsprechen die Kosten dem Stromtarif und dieser liegt im Bereich zwischen 15 und 25 Rappen pro Kilowattstunde. Mit einer eigenen Ladestation sind Sie also unabhängig von den teuren Ladetarifen verschiedener Anbieter.

Durch die Eigenproduktion von Strom über eine Photovoltaikanlage können die Ladekosten weiter gesenkt werden.

2. Sie geniessen hohen Komfort

Die öffentliche Ladeinfrastruktur ist nach wie vor nicht ausreichend ausgebaut, besonders in kleinstädtischen oder ländlichen Regionen. Mit einer eigenen Ladestation an der privaten Parkfläche umgehen Sie die Suche nach einer freien Lademöglichkeit – und auch das Warten am oder im Fahrzeug. Auch nach Beendigung des Ladevorgangs kann das Fahrzeug an Ort und Stelle stehen bleiben. Betreiber öffentlicher Ladesäulen erlauben das Parken nur für die Ladedauer, im Anschluss muss das Auto umgeparkt werden.

Zudem fällt die Bedienung der eigenen auf die gewünschten Anforderungen eingestellte Ladestation leichter. Nutzen Sie öffentliche Ladestationen verschiedener Anbieter, werden mehrere Apps und/oder Bezahlkarten benötigt. Auch die Abrechnungssysteme unterscheiden sich.

3. Sie können Ihre Hausinstallationen koppeln

Haben Sie eine Photovoltaikanlage? Prima, dann können Sie mit einer eigenen E-Ladestation noch mehr Geld sparen. Gebäudeautomation und Ladestation werden gekoppelt und Ihr Eigenverbrauch des selbstproduzierten Stroms steigt. Das lohnt sich, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch für die Umwelt.

Für einen optimalen Nutzen hilft eine intelligente Energiesteuerung der Anlagen dabei, möglichst viel des selbst produzierten Stroms zum Laden Ihres E-Autos zu nutzen.

Jetzt Strom selbst produzieren

4. Sie bleiben flexibel

Eine Lade-Infrastruktur ist bei Bedarf jederzeit erweiterbar. Sie können sich jetzt nach dem aktuellen Bedarf ausstatten und später aufrüsten. So beschränken sich die Installationskosten auf das Wesentliche und Sie bleiben dennoch flexibel.

Das ist zum Beispiel interessant, wenn sich drei von zehn Stockwerkeigentümern für eigene E-Ladestationen interessieren. Später sollen aber auch die übrigen Stockwerkeigentümer eine Anschlussmöglichkeit haben.

Jetzt fit für die Elektromobilität machen

Entdecken Sie unser Angebot an kosteneffizienten Ladelösungen: eine herkömmliche (eStation Start) sowie zwei «smarte» Ladestationen (eStation Go & eStation Pro). Gemeinsam stimmen wir die Lade-Infrastruktur auf Ihre Bedürfnisse ab und koordinieren die Beschaffung. Nebst Bewilligung und Installation übernehmen wir auch die Konfiguration eines etwaigen Abrechnungssystems und das Lastmanagement.

Passende E-Ladestation finden

© 2022 Industrielle Betriebe Murten - Alle Rechte vorbehalten.