Wärme für Unternehmen

Fernwärme – unsere unkomplizierte, wirtschaftliche und umweltfreundliche Wärmedienstleistung für Industrie und Gewerbe.

Umweltfreundliche Fernwärme für Unternehmen

IB-Murten betreibt eine lokale Heizzentrale, um Industrie, Gewerbe und Einwohner in Murten und Meyriez mit natürlicher Fernwärme zu versorgen.

Als Eigentümer und Nutzer einer Gewerbeimmobilie bietet der Umstieg von einer Öl-, Gas- oder Elektroheizung auf Fernwärme entscheidende Vorteile. Fernwärme ist ein effizientes und energiesparendes Heizsystem. Die Heizzentrale der IB-Murten ist seit 2016 in Betrieb und sichert ganzjährig die lokale Wärmelieferung.

Mit einem Anschluss an das Fernwärmenetz in Murten und unserer sorgfältigen Planung kann Ihr Unternehmen langfristig Kosten und Energie sparen. Sie profitieren von niedrigen Investitionskosten und einer optimalen Planbarkeit der Kosten. Mit der energieeffizienten Holzhackschnitzelheizung gewinnt die IB-Murten CO2-neutrale Wärme – und das regional und natürlich.

Warum Fernwärme für Ihr Unternehmen?
Die Vorteile der Fernwärme im Überblick

Fernwärme bietet Ihnen und Ihrem Unternehmen viele Vorteile. Ein Potenzial, das es auszuschöpfen lohnt. Zudem subventioniert der Kanton Freiburg seit 2017 Anschlüsse an das Fernwärmenetz beim Ersatz einer Elektroheizung oder einer fossilen Energiequelle. Ihr Unternehmen kann von mehr als 5’000 CHF profitieren. Weitere Informationen sowie das Gesuchsformular finden Sie auf der Seite des Kantons.

  • CO2-neutral
    Holz ist eine erneuerbare Energiequelle.

  • Weniger Aufwendungen
    Es fallen weg: Brennerservice, Kaminfeger, Tankreinigung und Emissionsmessungen.

  • Mehr Sicherheit
    Ohne Heizöltank gibt es keinen Ölgeruch und mehr Sicherheit.

  • Keine Brennstofflieferung
    Es muss kein Brennstoff mehr frühzeitig bestellt und bezahlt werden.

  • 365 Tage konstant
    Fernwärme ist ganzjährig verlässlich.

  • Kaum Wartungen
    Fernwärmeanlagen sind weitgehend wartungsfrei.

  • Keine eigene Heizung
    Sie müssen nie wieder eine eigene Heizung beschaffen.

  • Weniger Schadstoffe
    Natürliche Wärme entlastet die Umwelt.

  • Stabiler Energiepreis
    Fernwärme richtet sich nach einem stabilen, indexierten Energiepreis.

  • Regional
    Die Wärmegewinnung ist 100% regional.

Jetzt selbst Fernwärme beziehen

Sind sie überzeugt? Dann sparen Sie die Erschliessungskosten Ihres Unternehmens, indem Sie sich jetzt für Ihren Fernwärmeanschluss entscheiden.

Wir übernehmen die Tiefbaukosten, wenn Sie den Anschlussvertrag für Ihr Unternehmen abschliessen, bevor die Versorgungsleitung (Hauptleitung) an Ihrer Liegenschaft liegt. Damit sparen Sie sich die Kosten für die Grabarbeiten sowie für den Bau der Leitung für Ihren Gebäudeanschluss. Die einzige Bedingung ist, dass die Installationen Ihres Unternehmens innerhalb von fünf Jahren nach Vertragsabschluss für Wärmeenergie aus Fernwärme angepasst sein müssen. Die Anschlussgebühren der IB-Murten beinhalten: Hausanschlussleitungen bis zu einer Länge von 12 Metern und Leitungsanschlüsse im Gebäude bis zu einer Länge von zehn Metern.


Kontaktieren Sie uns

Kantonale Subvention für Fernwärmeanschlüsse

Seit dem 1. Januar 2017 subventioniert der Kanton Freiburg (Amt für Energie) Anschlüsse an Fernwärmenetze. Davon können auch Eigentümer in Murten profitieren.

Der Anschluss an ein bestehendes Fernwärmenetz bei Ersatz einer fossilen Energiequelle oder einer Elektroheizung durch eine erneuerbare Energie wird gefördert. 

Die Höhe der Subvention setzt sich wie folgt zusammen:

  • CHF 5‘000.- pro Anschluss
  • CHF 30.- pro kW Anschlussleistung
  • CHF 1‘000.- für Anschluss Warmwasseraufbereitung an Fernwärme
  • Beiträge für die Erstinstallation von Wärmeverteilungen

Dokumente für die Anmeldung zum Anschluss Ihres Unternehmens an das Fernwärmenetz

Woher kommt die Fernwärme für mein Unternehmen?

Wollen Sie wissen, woher genau die Fernwärme für Ihr Unternehmen kommt? Die IB-Murten nutzt in der eigenen Heizzentrale eine Holzhackschnitzelheizung, um die Wärme für das Fernwärmenetz zu erzeugen.

Die Fernwärme bei IB-Murten wird aus natürlichen Ressourcen gewonnen. Die Zusammensetzung ist: 70 % Waldhackschnitzel und 30 % Altholz. Beides landet in der Heizzentrale zur Umwandlung in Wärmeenergie. Da die Waldhackschnitzel aus der Region stammen, haben Sie besonders kurze Transportwege.

Die Heizzentrale

Die Wärmegewinnung in der Heizzentrale erfolgt primar auf Basis einer Mischung aus Waldhackschnitzel und Altholzschnitzel. Damit entstehen in zwei Holzheizkesseln rund 90 % des benötigten Wärmebedarfs. Ein zusätzlicher Gasheizkessel dient der Spitzenlastabdeckung und als Reserve zur Versorgungssicherheit. Die entstehende Wärme wird dafür genutzt, Wasser zu erhitzen.


Karte des Leitungsnetzes Murten (PDF)

Das Fernwärmenetz

Das erhitzte Wasser gelangt anschliessend im gut isolierten Fernwärmenetz zu Ihrem Unternehmen. Dort wird es als Warmwasser oder in Form von Wärme verbraucht. Das Fernwärmenetz wird seit Inbetriebnahme der Heizzentrale stetig ausgebaut und neue Leitungen entstehen. Einen Überblick über bereits gebaute und projektierte Fernwärmeleitungen erhalten Sie in der Karte.

Häufig gestellte Fragen

  • Wer trägt die Kosten für einen übermässig langen Leitungsanschluss für die Übergabestation?

    Kosten für einen Leitungsanschluss bis zu einer Länge von zehn Metern sind in den Anschlussgebühren enthalten.

    In den Anschlussgebühren ist eine Leitungslänge von der Hauseinführung innen im Gebäude bis zur Übergabestation von 10 Trassenmetern enthalten. Ein Trassenmeter entspricht einem Meter Vorlauf inklusive einem Meter Rücklauf. Ist die Leitungsanschlusslänge grösser, erhöhen sich die Anschlussgebühren (exklusive MWST) wie folgt.

  • Wer trägt die Kosten übermässig langer Hausanschlussleitungen?

    Kosten für Leitungen bis zu einer Länge von 12 Metern sind im Anschlusspreis inklusive.

    Eine Hausanschlussleitung ist die Leitung, die von der Versorgungsleitung bis zum Hauseintritt, also in das Gebäude liegt. Hausanschlussleitungen bis zu einer Länge von 12 Trassenmetern werden von der IB-Murten übernommen. Die Kosten für zusätzliche Meter müssen vom Gebäudeeigentümer getragen. Ein Trassenmeter entspricht einem Meter Vorlauf inklusive einem Meter Rücklauf. Die Kosten pro Trassenmeter (exklusive MWST) ergeben sich wie folgt:

     

    [Tabelle analog aktueller Website]

  • Kann ich die Rechnung auch auf französisch erhalten?

    Für die Strom-, Trinkwasser- und Fernwärmerechnungen ist dies möglich

    Derzeit können wir Ihnen die Rechnung ausschliesslich für die Strom-, Trinkwasser- und Fernwärmebezüge auf französisch ausstellen. Kontaktieren Sie uns für einen gewünschten Sprachwechsel. Wir geben Ihnen auch gerne telefonisch in französischer Sprache Auskunft zur Rechnungsstellung (Tel. 026 672 92 00). Sie können uns Ihre Fragen auch schriftlich stellen an info[at]ibmurten.ch oder via Kontaktformular.

    Zum Kontaktformular

  • Kann bei IB-Murten jederzeit Material eingekauft werden?

    Wir haben keine genauen Ladenöffnungszeiten für das Verkaufsgeschäft.

    Wir führen kein Verkaufsgeschäft mit entsprechenden Ladenöffnungszeiten. Aber Sie können bei uns Materialbezüge gerne zu Randzeiten tätigen, wenn unsere Elektromonteure vor Ort sind. Konsultieren Sie unsere Öffnungszeiten.

    Zu den Öffnungszeiten

  • Wie viele Rechnungen werden pro Jahr verschickt?

    Es werden vier Rechnungen für Strom- und für Trinkwasserbezüge gestellt:

    Sowohl für den Strombezug als auch für den Trinkwasserbezug stellen wir unseren Kunden normalerweise vier Rechnungen pro Jahr zu. Davon zwei Akontorechnungen und zwei Halbjahres-Schlussabrechnungen – diese auf Basis der Zählerablesungen. Grossverbraucher mit einem Strombezug ab ca. 50'000 kWh/Jahr erhalten monatlich Rechnungen.

© 2020 Industrielle Betriebe Murten - Alle Rechte vorbehalten.