Photovoltaik für Unternehmen

Möchten Sie als Unternehmen auf erneuerbare Energien setzen und so die Energiewende vorantreiben? IB-Murten realisiert mit Ihnen Ihre eigene Photovoltaikanlage.

Photovoltaikanlagen für die eigene Stromproduktion

Als Energieversorger, der erneuerbare Energien vorantreiben möchte, bieten wir unseren Geschäftskunden Photovoltaikanlagen zur eigenen Stromproduktion an.

Der tragende Pfeiler bei erneuerbaren Energien ist der Solarstrom. Die Nutzung der Sonnenenergie schont Ressourcen und ist das ganze Jahr über möglich – und das kostenlos. Möchten Sie als Unternehmen unabhängiger werden und damit auch noch einen Beitrag für die Umwelt leisten?

Unsere massgeschneiderten Solarlösungen für Industrie und Gewerbe machen Sie zum Selbstversorger. Wir bei IB-Murten beraten und unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung und Installation Ihrer eigenen Photovoltaikanlage.

Solarrechner starten, unverbindlich kalkulieren

Erfahren Sie, ob sich eine Photovoltaikanlage auf dem Dach Ihres Unternehmens lohnt.

Unser Solarrechner zeigt Ihnen Investitionskosten, Wirtschaftlichkeit, Energiebilanz und Förderungen auf – und das schnell, unverbindlich und kostenlos.


Zum Solarrechner

Photovolatikanlage und thermische Solaranlage – der Unterschied

Solarenergie ist nicht gleich Solarenergie. Wie unterscheiden sich Photovoltaikanlagen, die wir anbieten, von thermischen Solaranlagen? Wir erklären es Ihnen.

Thermische Solaranlagen erzeugen Wärme. Diese wird beispielsweise für die Nutzung von Warmwasser in einem Betrieb verwendet. Zur Energiegewinnung werden Sonnenkollektoren genutzt, die mit einer Flüssigkeit gefüllt sind. Scheint die Sonne, wird diese Flüssigkeit erwärmt und erhitzt dann über einen Wärmetauscher das benötigte Brauchwasser.

Bei IB-Murten sind wir Profis für PV-Anlagen: Photovoltaikanlagen erzeugen Strom aus Sonnenenergie. Dieser dient der Energieversorgung eines Unternehmens. Der Strom wird in Modulen gewonnen, die aus mehreren Solarzellen bestehen. In diesen Modulen wird das Sonnenlicht direkt in elektrische Energie umgewandelt und das ist auch der Vorteil dieses Systems: mit der gewonnenen Energie kann sowohl die Stromversorgung abgedeckt werden, als auch die Wärmebereitstellung ermöglicht werden.

Warum Photovoltaik?
Gute Gründe für eine Photovoltaikanlage auf Ihrem Unternehmensdach

Solarzellen zur Eigenproduktion von Strom verbreiten sich immer mehr. Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern auch bei Unternehmen. In den vergangenen Jahren sind PV-Anlagen viel effizienter geworden und lohnen sich in vielerlei Hinsicht für ein Unternehmen.

  • Mehr Unabhängigkeit
    Produzieren und verbrauchen Sie als Unternehmen Ihren eigenen Strom. Den fehlenden Strom beziehen Sie vom Energieversorger.

  • Tragen Sie Sorge zur Umwelt
    Ohne zusätzlichen Ausstoss von CO2 wird Sonnenenergie mit Ihrer Photovoltaik-Anlage direkt in Strom umgewandelt.

  • Mehr Infos zu Ihrer PV-Anlage

  • Langfristige Rendite
    Für Ihr Unternehmen ist Photovoltaik eine sichere Geldanlage. PV-Anlagen sind langlebig und erzielen regelmässige Erträge.

  • Stabiler Strompreis
    Nach der Investition in Ihre unternehmenseigene PV-Anlage ist der Strompreis stabil. Im Gegensatz dazu stehen die langfristig steigenden Strommarktpreise.

Häufig gestellte Fragen

  • Wieviel kostet eine Photovoltaikanlage?

    Kostenbeispiel: eine PV-Anlage für Einfamilienhaus mit Dachfläche von ca. 50 Quadratmetern kostet effektiv rund CHF 13'200.

    Von den Kosten in Höhe von rund CHF 19'500 für die Photovoltaikanlage in unserem Beispiel werden dank der Einmalvergütung knapp CHF 4'000 abgezogen. Die zu erwartende Steuerersparnis liegt bei rund CHF 2'300 (15 %). Damit belaufen sich die effektiven Kosten auf rund CHF 13'200.

    Berechnen Sie mit dem Solarrechner Produktion, Wirtschaftlichkeit und Kosten einer Solarstromanlage mit oder ohne Batteriespeicher.

  • Wann lohnt sich eine eigene PV-Anlage?

    Je nach Anlage hat sich eine Photovoltaikanlage nach rund 10 Jahren amortisiert.

    Bereits nach rund 10 Jahren hat sich eine Photovoltaikanlage amortisiert. Insgesamt produziert eine PV-Anlage rund 20 bis 30 Jahre lang erneuerbaren Strom, bevor ein Austausch nötig ist. Mit einer PV-Anlage generieren Sie Erträge durch die Einsparungen durch die Eigenstromproduktion und die Einnahmen aus dem Stromverkauf.

  • Wie kann ich meinen Eigenverbrauch erhöhen, um die Wirtschaftlichkeit zu steigern?

    Nutzen sie Ihren Solarstrom für mehrere Hausinstallationen und verbrauchen den Strom dann, wenn er produziert wird.

    Die eigene Photovoltaikanlage lässt sich mit mehreren Hausinstallationen koppelt. Zum Beispiel mit einer eigenen E-Ladestation für das Elektroauto oder einer Wärmepumpe. Ausserdem können Sie einen Batteriespeicher ergänzen. Zudem sollten Sie darauf achten, den Stromverbrauch zeitlich dahin zu verschieben, wenn die PV-Anlage Strom produziert.

  • Gibt es Förderbeiträge für Solaranlagen?

    Ja, es gibt finanzielle Unterstützung beim Bau von Photovoltaikanlagen.

    Für Anlagen mit einer Leistung von weniger als 100 kWp kann ein Gesuch für eine Einmalvergütung gestellt werden (auch für Erweiterungen). Die Unterstützung von Photovoltaikanlagen erfolgt zentral über das Programm Pronovo. Auch bei den Steuern profitieren Sie von Einsparungen mit einer PV-Anlage. Zudem nehmen wir Ihnen als Netzbetreiber Herkunftsnachweise für Strom ab, der in unser Netz eingespeist wird.

  • Wie lange dauert der Bau einer PV-Anlage?

    Insgesamt sollten Sie mit 2 Monaten rechnen, bis Sie eigenen Solarstrom produzieren.

    Der gesamte Prozess von der Erteilung des Auftrags bis zur Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage dauert rund zwei Monate. Die Montage der Anlage selbst dauert in der Regel nur 1 bis 2 Wochen. Es wird ein Gerüst für die Montage aufgebaut, die Module installiert und die Elektroinstallation durchgeführt.

  • Produziert eine PV-Anlage auch im Winter genug Strom?

    Der Ertrag einer PV-Anlage ist im Winter deutlich geringer. IB-Murten beliefert Sie im Netzgebiet zuverlässig mit der benötigten Energie.

    Im Winter hat die Sonne eine niedrigere Strahlungsleistung als im Sommer. Dadurch wird in der kalten Jahreszeit weniger Solarstrom erzeugt. Der Strombedarf, den die PV-Anlage nicht abdeckt, wird durch das Stromnetz der IB-Murten ausgeglichen. Mit einem Batteriespeicher lässt sich aber auch im Winter der tagsüber erzeugte Strom für den Abend zwischenspeichern.

© 2022 Industrielle Betriebe Murten - Alle Rechte vorbehalten.